Migranka-Reptiles

Coloradokröte


"Bufo alvarius" | Colorado River Toad


…auf zum nächsten Projekt.

Mit Königspythons klappt es ja schon recht gut, jetzt machen wir zur Abwechslung mal in Kröten (Incilius alvarius). 

Die Dicken sind jetzt so groß, dass die Geschlechter fest stehen. Das Quarantänebecken kann bald aufgelöst werden. Dieses Jahr kommt im Garten das entsprechende Wüstengewächshaus. Mal sehen, ob wir es annähernd so perfekt landschaftlich und klimatisch eingerichtet bekommen, dass das Züchten klappt. 

Es wird auf jeden Fall ein spannendes Projekt!

Bilder vom 15.04.2019 - sie sind jetzt fast handgroß -
k 3 k 4 1 k 2

Hier mal Babyfotos frisch nach dem Kauf im Juni 2018, da waren sie noch richtig süß.
kk 3 kk 6

...hier ca. 4 Monate später. Sie wachsen irre schnell und klettern gut.
7eb98356-f478-488b-b428-b178e1432b1d 600-800 d65eadbc-eac8-41e8-88ff-49fa5cdd8e70 600-800 4ec70dd1-3982-409f-9663-087d18b7df66 600-800


Verbreitung | Lebensraum | Abwehrsystem
Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Colorado_River_toad

Die Colorado River-Kröte lebt im unteren Teil des Colorado River und im Gila River-Einzugsgebiet, im Südosten von Kalifornien, in New Mexico, in Mexiko und in weiten Teilen des südlichen Arizona. Sie lebt sowohl in Wüsten- als auch in semi-ariden Gebieten. Sie ist semiaquatisch und wird häufig in Bächen, in der Nähe von Quellen, in Kanälen und Entwässerungsgräben sowie unter Wassertrögen und Nagerhölen gefunden. Sie ist nachtaktiv.

Wie viele andere Kröten sind sie aktive Futtersucher und ernähren sich von Wirbellosen, Eidechsen, Kleinsäugern und Amphibien. Die aktivste Jahreszeit für Kröten ist von Mai bis September, aufgrund größerer Regenfälle (für Zuchtzwecke erforderlich).

Das Alter von liegt zwischen 2 und 4 Jahren.

Die Brutzeit beginnt im Mai, wenn die Regenzeit beginnt und kann bis August dauern. Normalerweise 1 bis 3 Tage nach dem Regen legen Kröten Eier in Teichen, langsam fließenden Gewässern, temporären Pools oder künstlichen Bauten ab, die Wasser halten. Die Eier haben einen Durchmesser von 1,6 mm und einen Abstand von 5 – 7 cm. Die weibliche Kröte kann bis zu 8.000 Eier legen.

Das primäre Abwehrsystem der Kröte sind ihre Giftdrüsen, das stark genug sein kann, um einen erwachsenen Hund zu töten. Diese Drüsen produzieren auch das 5-MeO-DMT und Bufotenin. Beide Chemikalien gehören zur Familie der halluzinogenen Tryptamine.